Industrielle Anwendungen

FILTRATION VON WASCHFLÜSSIGKEIT

 

Filtration von Waschflüssigkeit für Komponentenwaschanlagen

Moderne Fertigungsverfahren für Teile in der Automobilindustrie, stellen höchste Herausforderungen an die Filtration dar. Die Toleranzen der Produktionsteile werden immer kleiner. Damit z. B. Motoren, Getriebe und Elektronikteile, innerhalb dieser Toleranzen langfristig ohne Fehler funktionieren, müssen die Hersteller die Produktionsprozesse permanent optimieren und die Qualitätsanforderungen und Vorschriften auf den neuesten Stand bringen.
Mehr Informationen über die Bauteilreinheitsmessung zur Qualitätssicherung können Sie hier lesen.
Am Ende des Produktionsprozesses der einzelnen Anbau- oder Zukaufteile steht oft eine Waschanlage, die die Sauberkeit sicherstellen soll.
Die einfachste und kostengünstigste Variante im Betrieb einer Komponenten-Waschanlage, ist die Filtration mit Beutelfiltern. Beutelfilter haben eine Effizienz von ca. 50 %, was bedeutet, dass nur jeder zweite Partikel der angegebenen Filterfeinheit durch den Filter erfasst werden kann.
Filterbeutel können aus verschieden Materialien wie Polypropylen oder Polyester für Standardanwendungen hergestellt werden. Anwendungen, die eine höhere chemische Kompatibilität oder Temperatur benötigen, also vom Standard abweichen, können mit Nylon, PTFE oder Edelstahlbeutel abgedeckt werden.
Heutzutage, nach dem neuesten Stand der Technik, bietet der Markt auch schon Beutelfilter mit höheren Abscheideleistung. Die Beutel haben die typische Sack-Ausführung, können aber mehrere Lagen haben und erreichen eine Abscheideeffizienz von bis zu 99,9 %.
Damit neben der Effizienz auch die Filterfläche vervielfacht wird, kann man sogenannte „IMEX bag filter retrofits“ im selben Gehäuse verwenden. Diese zeichnen sich durch eine hohe Effizienz bei einem Vielfachen der Filterfläche aus.

Die größten Vorteile dieser Kombination sind:

  • Bessere Partikelabscheidung in die Waschflüssigkeit
  • Langfristig längere Standzeiten – basierend auf Delta P (Druckdifferenz)
  • Wenigere Stillstände der Waschanlage
  • Durch effiziente Filtration der Flüssigkeit bessere Qualität bei Reinheitsklassenmessung
  • Durch effiziente Filtration der Flüssigkeit, längere Standzeit der Waschflüssigkeit = längere Flüssigkeitstausch-Intervalle.

Bei Mehrkammern-Waschanlagen können für einige Waschstufen auch Automatik-Rückspülfilter installiert werden. Der größte Vorteil dieser Filteranlagen ist, dass sie vollautomatisch nach eigener Druckdifferenzmessung bei einem eingestellten Wert starten und automatisch den Reinigungsprozess durchführen. Die Abreinigung des Filters hat keinen Einfluss auf den unterbrechungsfreien Betrieb der Waschanlage.
 


Online Anfrage

Wir beantworten gerne
an alle Ihre Anfragen.