JACOB

Über JACOB ...

Über JACOB ...

Gegründet 1924 von Friedrich Jacob, Mühlenbauingenieur in Porta Westfalica - Ortsteil Barkhausen.

Handwerklich strukturierter Familienbetrieb zur Planung, Errichtung und Modernisierung von Wind- und Wassermühlen. Rohrteile für die gravitative Förderung von Mehl und Getreide wurden im Eigenbau aus Holz gefertigt.

Jacob gehörte zu den ersten, die die Vorteile von Metallrohren in Mühlen und Siloanlagen nutzten und selbstgefertigte Rohrteile für den eigenen Anlagenbau einsetzten.

Besonders die Verwendung von Spannringen, zur Verbindung der einzelnen Rohrteile, brachte große Zeitvorteile bei der Montage, außerdem konnten feuergefährliche Schweißarbeiten zur Verbindung der Rohrteile in den Anlagen vermieden werden.

Die benötigten Rohrteile wurden im Laufe der Zeit konsequent zu einem Baukastensystem entwickelt, listenmäßig mit Maßen und Preisen erfasst und auch an andere Anlagenbauer und Müller für deren Montagen verkauft.

In den 50er Jahren begann die Spezialisierung. Im weiteren Verlauf wurde der Anlagenbau aufgegeben und nur noch Rohrteile produziert. Die einfache Montierbarkeit des Rohrsystems sowie innovative Neuerungen, wie patentierte Klappkasten in Verbindung mit der Eigenentwicklung von Spezialmaschinen und Vorrichtungen zur Herstellung von Rohrteilen, sicherten eine herausragende Stellung und kontinuierliches Wachstum.

Jacob-Rohre wurden zu einem Begriff für ein Rohrsystem, das zwischen den einfachen anspruchslosen Lüftungsrohren und den dickwandigen, geflanschten Rohrleitungen liegt.

Mit über 300 Mitarbeitern in der Firmengruppe ist Jacob heute der bedeutendste Spezialist auf dem Gebiet des Rohrbaus mit Spannringverbindungen.

Der Bereich "rund um das Getreidekorn" ist weiterhin ein wichtiger Umsatzträger des Unternehmens, der Schwerpunkt verlagert sich jedoch immer mehr in den Bereich Umwelttechnik.
Namhafte Firmen aus allen Wirtschaftsbereichen im In- und Ausland zählen zu den langjährigen und zufriedenen Kunden.

Das Unternehmen Jacob befindet sich auch heute noch im Familienbesitz. Inhaber sind die Familien Bopst und Jacob.
 

Jacob ist die Nummer 1 in Europa für Rohrsysteme nach dem Baukastenprinzip und weltweit präsent. Laufrohrsysteme für das Schüttguthandling sowie Entstaubungs- und Abluftanlagen für die Umwelttechnik sind die großen Einsatzgebiete für das JACOB-Rohrsystem. Einfache Montierbarkeit sowie innovative Entwicklungen sichern JACOB Rohrsysteme eine herausragende Stellung in allen Industriebereichen, die im Rahmen der Fertigungsprozesse metallene Laufrohre einsetzen. Die Hauptabnehmer finden sich in der Lebensmittelindustrie, zum Beispiel Kaffee, Kakao, Schokolade, Tabak, Zucker, der Getreideverarbeitung, der chemischen, pharmazeutischen und Kunststoffindustrie, dem Automobilbau, Kraftfutterwerken, der Chipindustrie, dem Maschinenbau, der Papier- oder auch der Baustoffindustrie. Rund 35 Repräsentanzen in Europa und Übersee gewährleisten dem Marktführer die Nähe zu den Kunden und kontinuierliches Wachstum. Zur JACOB GRUPPE gehören unter anderem Tochterunternehmen in Deutschland/Brandenburg, Frankreich, Italien, Großbritannien und den USA.

Der Hauptsitz des weltweit tätigen Unternehmens ist in Porta Westfalica, Nordrhein-Westfalen. 260 Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen hier am größten Produktionsstandort der JACOB GRUPPE. In den Pressenstrassen und der Laserfertigung sind modernste industrielle Serienfertigung mit eigens entwickelten Werkzeugen und präzise Einzel- und Kleinserienfertigung möglich.

Europas größtes Fertigteillager dieser Art mit mehr als 5.600 Quadratmeter gewährleistet schnellste Verfügbarkeit aller Serienteile bei Kundenwünschen. Im Jahr 2018 wurde der Lagerkomplex um weitere 9000 m2 erweitert, die die Lagerung von über 1.000.000 Produkten ermöglichen.


Online Anfrage

Wir beantworten gerne
an alle Ihre Anfragen.